Hier regiert die ÖVP! (Und Delta weiß das)

Wahlkampf in Oberösterreich ist. Wie wichtig die Wahlen in diesem Bundesland sein müssen, können wir anhand der Begleittöne zu den ausbleibenden Verschärfungen der COVID-Maßnahmen erahnen. Wir sind mitten in der vierten Welle, aber wirksame Maßnahmen kämen, so heißt es, erst nach den Wahlen am 26. September. In eben jenem Oberösterreich hat die Partei von Kanzler Kurz mittlerweile alle Masken fallen lassen, im wortwörtlichen Sinne. In Ried im Innkreis feierte sie sich selbst in einem riesigen Festzelt. Stolz stellen ÖVP-Funktionäre Bilder und Videoschnipsel des Wahlkampfevents ins Netz. Zu sehen ist: Es gab keinerlei Schutzmaßnahmen. Menschen drängten sich auf engstem Raum zusammen. Und sie grölten wie auf dem Fußballplatz: Hier regiert die ÖVP. Was ja auch stimmt.


Ried im Innkreis: Ein Bezirk mit sehr hohen Inzidenzen

Dort, wo die Wahlfeier von statten ging, in Ried im Innkreis, fühlt sich das Corona-Virus seit langem daheim. So wie im gesamten Bundesland. In Oberösterreich scheißen sich die Leute offenbar gar nichts mehr. Das Bundesland liegt seit Monaten bei den registrierten Fällen vorneweg. Bezogen auf die Einwohnerzahl liegt nur Wien noch ein Tick weiter vorn.

Wenn wir tiefer in die Statistiken der Bezirkszahlen blicken, so erkennen wir kontinuierlich steigende Zahlen in Oberösterreich, auf sehr hohem Niveau.

Inzidenz in ausgewählten Bezirken: Quelle https://orf.at/corona/daten/bezirke

Politische Verantwortung für die Pandemie am Zelteingang abgegeben

Nun sollten die Verantwortlichen im westlichen Bundesland, angesichts dieser Zahlen, handeln. Und zwar schnell. Sie tun indes das genau Gegenteil, indem sie am Samstag, 11.September ein Fest in einem Zelt mit 1500 Besuchenden stattfinden lassen und an dem lustigen Treiben auch noch teilnehmen. Nur ein einziger Delta-Infizierter der 1500 Gäste reicht in dieser Umgebung aus, um einen ordentlichen Cluster auszulösen.

ÖVP-Einladung zur Wahlkundgebung am Rieder Volksfest ohne Hinweise auf die 3G Regel
Die politisch Verantwortlichen mittendrin. Keine Abstandsregeln, keine Masken. Keine Schutzmaßnahmen. Nichts. Quelle: Screenshot aus ÖVP-Video

Einmarsch

Ist das nicht Indoor?

Die Frage drängt sich natürlich auf: Ist das nicht Indoor? Gibt es da keine Regeln? Nein. Ein Festzelt ist nämlich kein geschlossener Raum im Sinne der gültigen Verordnung. Wie bitte? Ja. Während in Diskotheken, Clubs und Tanzlokalen seit Ende Juli eine 2G Regel gilt, sind Zeltfeste davon ausdrücklich ausgenommen worden. Sie seien nämlich keine

Betriebsstätten der Gastgewerbe, in denen mit einer vermehrten Durchmischung und Interaktion der Kunden zu rechnen ist.

Bezirksverwaltungsbehörden könnten ja auf die jeweils aktuelle regionale, epidemiologische Lage Rücksicht nehmen, meinte die Regierung Ende Juli zur Begründung. Das haben die Behörden beim ÖVP-Fest in einer Region mit sehr hohen Steigerungsraten bei Infektionen offenbar nicht getan. Hohe Infektionsraten stehen einem Zeltfest der ÖVP nicht im Wege. Denn, so wie die Leute skandierten, als ob sie auf einem Fußballplatz wären: Hier regiert die ÖVP.

Schlachtgesänge bei der Rede von Landeshauptmann Thomas Stelzer

Danke an

Twitternutzer @RMogyorosy für die vielen Hinweise und die Lehrstunde, die Videos herunterzuladen und zu sichern. Als Zugabe stellen wir noch diese Zusammenfassung des Events zur Verfügung. Damit ihr es nicht auf Insta suchen müsst.

August Wöginger auf Instagramm

Texte zum Thema

Wien: Deutliche Eskalation bei COVID-19 Intensivbetten

Impfdurchbrüche bei über 60-jährigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.