Politik ohne Empörung

StehKlubobleute

Nach den ersten 100 Tagen wird die Performance der österreichischen Regierung und der Opposition in den Medien eingeschätzt. Im Fokus der Übung stehen die „Haupt- und Staatsaktionen“ (K. Marx), also die politischen Akteure, die öffentlich Aufmerksamkeit erregen. Hinter ihnen verrichten indes Menschen eine Arbeit, ohne die diese Haupt- und Staatsaktionen nicht funktionieren würden: Sie recherchieren, … Weiterlesen

Pilz könnte der österreichische Lafontaine werden

Oskar Lafontaine

Peter Pilz hat nach seiner Nicht-Nominierung für den Nationalrat letzten Sonntag den Rückzug in sein „drittes Leben“ angekündigt. Kurze Zeit später hat er aber eine Kandidatur unter nicht-grüner Flagge nicht ausgeschlossen. Seitdem fragt sich halb Österreich: Was macht Peter Pilz? Christoph Ulbrich macht mal seine Optionen auf. Und schlägt eine wirklich unkonventionelle vor. Die wäre jedenfalls die einzige, die Österreichs politische Landschaft nachhaltig verändern würde.

Weiterlesen