„Heute gibt man sich eher mit gleicher Leistung wie von Kollege Mann zufrieden“

Rekrutierung von weiblichen Fachkräften im technischen-naturwissenschaftlichen Bereich

Ein Berufsleben in Branchen und in Ausbildungen, die nicht typisch weiblich sind: Von der Landschaftsgärtnerin bis in die Chemische Industrie. Und dort in Führungsfunktionen. Unsere Gastautorin, Stephanie, berichtet über ihren Weg als Frau in eine von Männern dominierte Welt. Ihr Bericht ist direkt geschrieben, ohne die Arbeitsrealität zu beschönigen. Er folgt somit dem Ausspruch Rosa Luxemburgs: „Wie Lassalle sagte, ist und bleibt die revolutionärste Tat, immer ‚das laut zu sagen, was ist‘.

Weiterlesen

Deutschkurse sind eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe!

Die Arbeitsbedingungen in den vom AMS organisierten Deutschkursen für Geflüchtete und MigrantInnen sind mitunter menschenunwürdig. Zuletzt berichtete wieder einmal die Wiener Zeitung unter anderem von Unterrichtszeiten von 9 Stunden pro Tag, damit die Unterrichtenden überhaupt auf einen akzeptablen Verdienst kommen können. Es ist aber nicht nur das Geld alleine, das nicht passt. Das Ausschreibungssystem der öffentlichen Hand löst einen ruinösen Wettbewerb aller gegen alle aus, das sämtliche Niveaus nach unten zwingt. Dieser Wettbewerb nach unten nutzt niemandem, meint Sebastian Reinfeldt in einem Kommentar. Also: Die Ausschreibungsbedingungen müssen schnellstens verändert werden.

Weiterlesen