Um eine Busspur auf der Tangente einzurichten, braucht es keine Stadtstraße

Ein Konflikt mit dem Potential zum neuen Hainburg: der geplante Lobautunnel in Wien und die Stadtstraße Aspern. Wir haben mit Barbara Laa gesprochen. Sie ist Verkehrswissenschaftlerin an der TU Wien. Dabei setzt sie sich kritisch mit den Argumenten der Stadtstraßen-Befürworter’innen auseinander. Weiterlesen …

Ich habe bisher nie gedacht, dass ich eines Tages wieder mit dem Problem einer gleichgeschalteten Presselandschaft aufwachen würde

Das Antikorruptionsbegehren läuft an. In ihm fordert ein überparteiliches Personenkomitee, dass die typisch österreichische Korruption in Staat, Justiz und Medien endlich aufhört. Dies wiederum unterstützen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Eine von ihnen ist die Autorin Weiterlesen …

Lehrergewerkschafterin: Ich mache mir vor allem um die ungeimpften Eltern Sorgen

Heute flatterte den Lehrer*innen in Österreich eine Mail ins Postfach. Absender: ihr oberster Vorgesetzter, Bildungsminister Heinz Fassmann. Dort verbreitete er neben Optimismus die Botschaft von den Ninja-Zertifikaten. Dahinter verbirgt sich ein Schul-Testausweis, der offiziell als Weiterlesen …

Felix: Die Medien hierzulande betrachten die Pandemie eher wie ein Lifestyle-Thema

Felix hat rund 3900 Follower*innen auf Twitter. Als die Pandemie losging, waren es nur etwa halb so viele. Seit längerem betreibt er mehrere WordPress-Blogs, die er als Selbsthilfeblogs bezeichnet. Thema: das Autismus-Spektrum und das Klinefelter-Syndrom. Weiterlesen …

Shirley: Es fehlt die kritische Beleuchtung der politischen Strategien und Motive auf Basis der wissenschaftlichen Evidenz

Shirley ist wahrscheinlich all denjenigen Twitter-Nutzer*innen bekannt, die in Zeiten der Pandemie dort nach seriösen Informationen gesucht haben. Dabei ist sie oft Politiker*innen und Journalist*innen mit ihrem weiten Wissenhintergrund auf die Nerven gegangen. Zumeist in Weiterlesen …

Interview zu #ZeroCovid: Damit unsere Regierung diesem Virus nicht ständig hinterher hechelt

Vieles bei der Pandemiebekämpfung geht langsam. Auch unsere Bewußtseinsbildung. Wäre es nicht sinnvoller, die Infektionsraten ganz auf Null zu bringen? Nicht nur Neuseeland hat erfolgreich auf diese Strategie gesetzt. Und in Österreich? Wie gesagt, da Weiterlesen …

Bei der Abgrenzung zum Islamismus stehen wir noch ganz am Anfang

Wenn offizielle Vertreterinnen oder Vertreter der Muslime über das moslemische Leben in Österreich sprechen, dann vermitteln sie das Bild einer patriarchalen Religion mit sehr strengen Regeln, die peinlich genau befolgt werden müssen. Die Verschleierung von Weiterlesen …

DerIslamische Föderation in Wien (Milli Görüş ) wird eine Nähe zur Muslimbruderschaft nachgesagt.

Das Narrativ der Rechtsextremisten unterscheidet sich kaum von jenem der gewalttätigen Islamisten! Ein Interview mit Heinisch und Scholz

Nina Scholz und Heiko Heinisch analysieren seit einigen Jahren die Netzwerke des politischen Islam in Europa. Sensibilisiert durch ihre Studien zum Antisemitismus und Nationalsozialismus warnen sie davor, Integration auf die leichte Schulter zu nehmen. Nun haben sie Weiterlesen …

Alles für Allah

Philippinen: Wo Meinungsfreiheit nicht vor Mord schützt

Wenn eine Gesellschaft von einem autoritären Führer regiert wird, dann steht die Pressefreiheit zuvorderst infrage. Kritische Berichte über Korruption, Willkür und das Verbreiten von Angst sind den Mächtigen ein Dorn im Auge. Unabhängige Medien, wie Weiterlesen …

Ischgl: Keine Untersuchungen durch den Arzt, kein Test – und eine inszenierte Abreise unter Polizeischutz

Ein brisantes Video-Gespräch: Die Schilderungen des Silvrettaseilbahn-Mitarbeiters Daniel S. lassen Zweifel an der Darstellung der Tiroler Behörden aufkommen. Diese bestehen darauf, dass es im Februar keinen Corona-Fall in Ischgl gegeben habe. Allerdings berichtet Daniel S., Weiterlesen …

Kollektivvertrag Sozialwirtschaft: „Die Unterbezahlung in dieser Frauen-Branche wird weitergeschrieben“ – Interview mit Selma Schacht

Sie werden beklascht und ihnen wird täglich von Seiten der Politik gedankt – und das vom Bundeskanzler Kurz abwärts: 125.000 Menschen, die im Bereich der Gesundheits- und Sozialdienste arbeiten. In der Mehrzahl Frauen. Sie sind Weiterlesen …

Markus Sint über Tirol: Ein Netzwerk aus Seilbahnern, Touristikern, Wirtschaftern und Teilen der ÖVP hat das Sagen

Gibt es in Tirol eigentlich andere Sichtweisen auf den Umgang der Landesregierung mit den Zuständen rund um die Corona-Infektionen in Ischgl und den anderen Schigebieten? In der öffentlichen Darstellung schaut es ja so aus, als Weiterlesen …

Lindner (SPÖ): Der Kündigungsbeschluss ohne ehrliche Diskussion im Parteivorstand ist völlig inakzeptabel

Der SPÖ-Politiker Mario Lindner, der Mitglied des Parteivorstandes der Bundespartei ist, kritisert im Semiosis-Interview die Kündigung der 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle scharf. Offenbar kam diese Entscheidung ohne Diskussion mit und in dem SPÖ-Parteivorstand Weiterlesen …