210 Millionen für Regierungspropaganda

Zwei Ausschreibungen für die Öffentlichkeitsarbeit der österreichischen Bundesregierung sorgen derzeit für Aufsehen. Die eine, Mediaagenturleistungen Bund, umfasst alle zukünftigen Werbeschaltungen. Die andere trägt den Titel Kreativagenturleistungen Bund. Hier sollen drei Werbeagenturen in den kommenden Jahren Weiterlesen …

Das Narrativ der Rechtsextremisten unterscheidet sich kaum von jenem der gewalttätigen Islamisten! Ein Interview mit Heinisch und Scholz

Nina Scholz und Heiko Heinisch analysieren seit einigen Jahren die Netzwerke des politischen Islam in Europa. Sensibilisiert durch ihre Studien zum Antisemitismus und Nationalsozialismus warnen sie davor, Integration auf die leichte Schulter zu nehmen. Nun haben sie Weiterlesen …

Alles für Allah

Ischgl-Kommission: Landeshauptmann Platter hat alles richtig gemacht

Ok. Die Überschrift ist ein wenig zugespitzt. Aber was der Vorsitzende der Untersuchungskommission, Richter Ronald Rohrer, da heute im Haus der Musik in Innsbruck präsentiert hat, enthält durchaus Kritik an den Tiroler Behörden. Seine Quintessenz Weiterlesen …

Integrationsfonds: Deutschkurse als Hort von ÖVP-Ideologie

Das kommende Jahr bringt eine Veränderung bei Deutschkursen für Menschen mit nicht-deutscher Muttersprache. Nicht mehr das Arbeitsmarktservice AMS wird für die Organisation und Vergabe der Kurse verantwortlich sein, sondern einzig der Österreichische Integrationsfonds ÖIF. Bis Weiterlesen …

Wired, oder: Wen man so bei der österreichisch-russischen Freundschaft treffen kann

Der Wirecard-Skandal ist nun auch in Östereich angekommen. Wie die Presse (Flüchtiger Wirecard-Manager war geheimer FPÖ-Informant) und die Financial Times (From payments to armaments: the double life of Wirecard’s Jan Marsalek) berichten, hat sich der Weiterlesen …

Wirecard: Fake it till you make it

Drei Raiffeisen-Banken und vier Österreicher*innen sind in einen der größten Finanzskandale ever involviert. Unter ihnen der Sohn des ehemaligen Bundespräsidenten. Der nunmehr verdächtige Wirecard-CEO Markus Braun galt als Finanz-Wundermann und sitzt im Think-Tank von ÖVP-Kanzler Weiterlesen …

Von St. Pölten nach Ibiza: Das Alois Mock Institut

Das Alois Mock Institut und sein „Initiator und Präsident“ Wolfgang Sobotka könnten als Sinnbild für die östereichische Politik gelten. Nicht nur, dass Nationalratspräsident Sobotka sich mit dem Ibiza-Beschuldigten und Novomatic-Chef Graf zwei Mal getroffen hat. Weiterlesen …

13. März 2020: Eine Quarantäne über Ischgl, die eigentlich keine Quarantäne war

Nach fast drei Monaten verschwimmen unsere Erinnerungen, auch die an wichtige Ereignisse. Dann helfen Dokumente, die Erinnerung wieder aufzufrischen. Ischgl, das Paznauntal und St. Anton standen wochenlang unter Quarantäne. Überraschend wurde diese am 13. März Weiterlesen …

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken: Das System Pilnacek

Ab 25. Juni 2020 wird die Causa Stadterweiterungsfonds vor Gericht verhandelt. Angeklagt sind der ehemalige Geschäftsführer sowie drei Sektionschefs aus dem Innenministerium, von denen einer im Ruhestand ist. Daher haben wir den Fall nochmals aufgerollt: Weiterlesen …

Tiroler COVID-19-Bilanz: 4300 Geschädigte, 27 Tote, 42 Personen im Koma

Die Wintersaison im März 2020 lief so lange, wie es aus damaliger Sicht irgendwie vertretbar schien, sagen die Tiroler Verantwortlichen unisono. Der Verbraucherschutzverein (VSV) präsentiert heute die traurige Bilanz dieser (Nicht-) Entscheidungen in Tirol und Weiterlesen …

Corona-Virus: „Österreich galt ja nicht als Risikogebiet!“ – Chronologie der Ereignisse in Tirol

Das Tiroler Paznauntal sowie die Gemeinde St. Anton am Arlberg waren die ersten Regionen in Österreich, die unter Quarantäne gestellt worden sind. Das geschah am 13. März. Kanzler Kurz verkündete diese Entscheidung im Zuge einer Weiterlesen …

Der Balkan beginnt nicht am Rennweg, sondern bereits in der Herrengasse – Die Causa Österreichische Staatsdruckerei

In Österreich sind Unternehmen durch die Coronakrise in ihrer Existenz bedroht. Einnahmen von 90.000 Euro würden derzeit für viele richtig viel Geld bedeuten. Das österreichische Innenministerium gab diesen Betrag aus, nur damit eine europaweite Ausschreibung Weiterlesen …